Harry Pepl: Jazz-Gitarrist von Weltformat. (Real-Time)-Komponist. Gigant der Improvisation.

Harry Pepl arbeitete mit zahlreichen bedeutenden internationalen und nationalen Jazz-Musikern zusammen (Benny Goodman, Stan Getz, Lee Konitz, Jack DeJohnette, Dave Holland Dave Liebman, Dino Saluzzi, Michel Portal, Astrud Gilberto, Daniel Humair, John Surman, Wolfgang Dauner, Mino Cine­lu, Werner Pirchner, Wolfgang Puschnig, Wolfgang Reisinger und vielen mehr), schrieb unter anderem Auftragswerke für das Kronos Quartett, das Artis Quartett und das Ensemble Kontra­punkte, gastierte bei sämtli­chen namhaften europäischen Jazzfestivals und Konzertrei­hen für zeitgenössische Musik und unterrichtete als Pro­fessor für Jazzgitarre an der Kunstuniversität Graz.

Mit seiner Vorstellung von Harmonisierung, Melodiefüh­rung. Sound und Rhythmik hat er einen eigenständigen eu­ropäischen Jazz- Stil geprägt.

«In dem Augenblick, in dem ich inspiriert musiziere oder komponiere - was für mich dasselbe ist - , glaube ich an das Absolute: an die Wahrheit, in der alle Gegensätze zusammenfallen.»

Harry Pepl (1945 - 2005)